Auslandsblog.de - Kostenlose Blogs für Abenteurer

Vancouver und Minitrip in die USA (Annas Version Horrortrip)

Gestern angekommen mit ein paar Problemchen bei der Auto-Anmietung. Haben wir uns heute in die Großstadt getraut.  

Vancouver sehr schöne Stadt nicht so hoch wie Toronto. Jedoch so richtige tolle Destinationen haben wir nicht gefunden. Vielleicht waren wir auch nur zu müde. Sind halt doch nochmal 3 Std. Zeitverschiebung.

Waren dann im Stanlay Park

 

Da unsere Unterkunft nur 6 Km von der USA Grenze weg ist, kam ich auf die Glorreiche Idee mal kurz an die Grenze zu fahren um zu fragen ob wir mit unserem Kanada Visum rüber können. Wir kommen an die Kanadische Zollstelle alle fahren durch niemand ist da. Wir also auch durch. Kaum durch ca. 1 km Niemandsland dann Stau vor der USA Grenze. So ein Mist. Umdrehen ist nicht wir sind auf dem Hig Way gekommen. Also stehen wir eben auch in der Schlange. Als ich an der Zollstelle war meinte die Super Nette Zöllnerin es sei kein Problem die USA auch nur für 1 Std. zu besuchen. Sie nahm unsere Reisepässe und verschwand in Ihr Häuschen. Dann meinte sie ich müsste noch in das Haus neben an und mir einen Stempel holen. Naja, ist ja kein Problem dachte ich. Ab rein ins Haus………

Die Spinnen die Amis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eine riesige Schlange von Menschen. Wir raus zum Auto welches von einem Freundlichen Officer bewacht wurde. Ich sagte Ihm, ich möchte wieder zurück nach Kanada. Ich hätte keine Lust auf Anstehen. Er meinte das geht nicht. Wir wären schon registriert nun müssen wir uns ab oder an melden. Wer mich und Anna kennt weiß das man nun in unseren Gesichtern hat alles über Amis lesen können. Ich denke auch der Officer.

Wir wieder rein grimmel grimmel und ab ans Ende der Schlange. Begeisterung sieht anders aus. Auf einmal war die super freundliche Zöllnerin eine dumme Nuss um es Netztauglich auszudrücken. 2 Min später kommt unser Auto Aufpasser Officer ins Gebäude und winkte uns zu. Wir sollen zu Ihm kommen. Er nahm uns die Reisepässe ab und nun kommts. Der absolute Hammer er steckt seinen Ausweis in einen Freien PC, lädt diesen hoch, redet kein Wort. 10 Min später sagt er wir sollen Ihm folgen, wir Wortlos hinterher. Noch schlimmer kann es ja nicht kommen? Oder doch? Wir sollen ins Auto einsteigen und Ihm folgen. Die Reisepässe hatte er behalten. Wir also im Schritttempo hinterher. Er beseitigt 2 große Kunststoff Absperrungen von der Straße gibt uns die Reisepässe und wünscht uns noch einen schönen Tag. Wir beide Baff! Nix wie zurück nach Kanada das erneute anstellen vor der Kanadischen Grenze war dann nur noch Routine. Der Kanadische Zöllner (Anna meinte: Super aussehend) hat uns dann, nach ein paar Fragen, wieder nach Kanada gelassen.

Danke super netter Auto Aufpasser Officer habe leider keinen Namen von dir.